Liebe Leserin,

lieber Leser,

 

auf den folgenden Seiten möchte ich Sie über unsere gemütlichen

Seniorenwohnanlagen in schönster, naturnaher Lage der Gemeinden Schellerten und Giesen informieren.

 In behaglichen Einzelzimmern  mit Bad und Balkon finden Sie in unserem Pflegeheim

ein komfortables Domizil für sich oder Ihre Angehörigen. Bei Bedarf und Interesse

können wir Ihnen auch das Wohnen in einem Doppelzimmer anbieten. Gern zeige ich

Ihnen unser Haus bei einer Besichtigung.

 

Für Menschen mit keinem oder geringerem Pflegebedarf besteht im

benachbarten Betreuten Wohnen die Möglichkeit eine von insgesamt

24 modernen und  lichtdurchfluteten 2-Zimmer-Wohnungen mit

Südausrichtung zu mieten. Ich würde mich sehr freuen Sie persönlich über

unser Angebot zu informieren.

 

Herzlichst Ihr

Christian K. Heinrich

 

  

 

...besuchen Sie auch unsere Partnereinrichtungen in Duingen und Uetze-Eltze:

 

 

            

 

 

   
       
 

 

   
       
 

 

   

Seniorenwohnpark Duingen






Organisation und Konzeption
eines Alten- und Pflegeheimes
mit einer Betreuten Wohnanlage
in Duingen




 
 

1    Vollstationäre Pflege    2
1.1    Unser Dienstleistungsangebot    4
1.1.1    Konzeption in Betreuung, Pflege und Therapie    5
1.1.2    Soziale Betreuung, Aktivitäten, und Beschäftigungen    5
1.1.3    Kurzzeit- und Urlaubspflege    6
1.2    Heimkosten und deren Finanzierung    7
2    Gemeinwesen- und Gemeindeorientierung    7
3    Hauseigene Küche - Leckere Speisen    8
4    Betreutes Wohnen    8
5    Der Seniorenwohnpark als Arbeitgeber    10
6    Anhang: Grundrisse und Zeichnungen    12


1    Vollstationäre Pflege

Nach ausführlicher Planung war für das Pflegeheim und das Betreute Wohnen die zusammen den Seniorenwohnpark in Duingen darstellen, im November 2005 Baubeginn. Nach Fertigstellung und Inbetriebnahme werden Senioren des örtlichen Umfeldes ab Oktober 2006 vorerst 80 Pflegeplätze und ab März 2007 insgesamt 12 Wohnungen zur Verfügung stehen.  Der Standort der Gebäude auf dem großzügig bemessenen Grundstück ist so gewählt, dass bei gestiegener Nachfrage im Jahr 2007 ein weiterer Bauabschnitt mit 12 weiteren Wohnungen folgen soll. Von leichter Betreuung bis schwerster Pflege deckt der Seniorenwohnpark Duingen den örtlichen Bedarf ab. Beide Gebäude werden soweit baulich und organisatorisch getrennt, dass der Schaffung eines familiären Wohnklimas nichts entgegensteht.

Die Gebäude werden mit nur geringer Höhe in zweigeschossiger Bauweise errichtet, dadurch erreichen wir die Anlehnung an den dörflichen Charakter und die Einfügung in das direkte Umfeld. Die  70 Einzelzimmer (ca. 16-18 qm) und 5 Doppelzimmer (23 qm) werden auf drei Etagen in sechs, für Senioren überschaubaren Wohngruppen zusammengefasst. Es wurden hinsichtlich ökonomischer, pflegerischer und therapeutisch sinnvoller Aufteilung auch Rücksprachen mit dem Kuratorium Deutsche Altershilfe in Berlin geführt. Die Architektur wird sich von der derzeit modernen Hotelbauweise abheben. Das konzeptionell berücksichtigte "Normalitätsprinzip" orientiert sich vielmehr an dem Leben, das von den angesprochenen Senioren vor Heimeinzug geführt wurde.  Es wird nicht, wie allgemein üblich, nur einen zentralen großen Speiseraum geben. Für die zwei Vollgeschosse sowie das Dachgeschoss sind einzelne, dementsprechend kleinere Gruppenräume vorgesehen. Jeweils ca. 15 Bewohner werden in einem Aufenthaltsraum zusammen speisen, Hobbys nachgehen, Spielen und sonstige Aktivitäten unternehmen. Um das Gruppengefühl und die Überschaubarkeit des individuellen Lebensraumes zu erhöhen, werden ferner an vielen Stellen Sitzecken zur Kommunikation mit anderen Bewohnern und Angehörigen einladen. Jede Station wird hierbei Besonderheiten haben, die sie auch für demenz-kranke, altersverwirrte Bewohner unverkennbar macht. Neueste pflegewissenschaftliche Erkenntnisse haben sowohl in der Architektur Einzug gehalten bzw. werden auch in der späteren Organisation des Hauses Berücksichtigung finden.

Die Räume werden komfortabel, mit großen hellen Fenstern, Balkon oder Terrasse und gemütlichen modernen Holzmöbeln ausgestattet. Wohncharakter und Individualität stehen jedoch im Vordergrund, so dass das Mitbringen von Möbeln aus der früheren Wohnung durchaus erwünscht ist.  Auf jeder Station befindet sich ein ansprechendes Wellness-Badezimmer mit Wannenbad. Nach Rücksprache mit den Pflegekräften kann dieses gerne zur Entspannung genutzt werden. Für die tägliche Körperpflege ist unmittelbar neben den Wohnräumen unserer Bewohner ein rollstuhl- bzw. seniorengerechtes WC mit Dusche und Waschbecken vorhanden. Unsere Bewohner haben, um sich bei uns wohl zu fühlen, grundsätzlich die Möglichkeit, bei der Gestaltung ihres Zimmers mitzuwirken. Auch vom lieb gewonnenen Haustier müssen Sie sich nicht trennen, bei der Versorgung sind wir Ihnen gerne behilflich.

Neben funktionellen Anforderungen soll das neue Pflegeheim in Duingen besonders dem Anspruch eines gemütlichen Zuhauses gerecht werden. Durch die dargestellte Möglichkeit in kleineren Gruppen soziale Kontakte neu aufzubauen, schnell Orientierung zu finden und doch das umfangreiche Angebot eines mittelgroßen Heimes zu genießen, wird die fast familiäre Atmosphäre des neuen Hauses geprägt sein.

Es wird angestrebt, einen Umzug aus dem einmal bezogenen Wohnraum zu vermeiden, auch wenn schwere Pflegebedürftigkeit eintritt. Um auch für diesen Fall die Mobilität im Haus zu garantieren wird ein verbindender Fahrstuhl vorgehalten. Sämtliche Bereiche des Hauses stellen für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte keine Barrieren dar, so dass eine Erhöhung der Eigenständigkeit gewährleistet ist.

                          
Süd- Ostansicht des Pflegeheims

Das neue Pflegeheim sowie das betreute Wohnhaus befinden sich in sehr zentraler Lage der Gemeinde Duingen (8900 Einwohner) in der Farmser Straße 23.  Diese schöne, mit altem Baumbestand gesäumte Allee verbindet Duingen mit den Orten Farmsen und Ottbergen. Ärzte, Zahnarzt sowie Supermarkt, Bäckerei und auch die Gemeindeverwaltung befinden sich im Umkreis von wenigen hundert Metern.

Die Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr ist sowohl für künftige Mitarbeiter als auch für Angehörige von Bewohnern als gut bis sehr gut zu bezeichnen. Der parkähnliche große Garten lädt zum Verweilen, Klönen und kleineren Spaziergängen ein. Zusätzlich besteht die Möglichkeit im näheren Umkreis, schon vorhandene Grünflächen zu nutzen.


1.1    Unser Dienstleistungsangebot

Im Seniorenwohnpark steht der Mensch mit seinem Lebensschicksal an erster Stelle. Nur wenn auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden Bewohners eingegangen wird, kann mit der geleisteten Arbeit dauerhaft Erfolg erzielt werden. Besonders die Einbeziehung der bisherigen Lebensumstände und Bezugspersonen sehen wir als wichtig an.

Aufgrund unserer Ausbildung und Erfahrung in der Arbeit mit hilfsbedürftigen Menschen gehen wir davon aus, dass nachfolgend aufgeführte Punkte für eine große Mehrzahl von Senioren von hoher Bedeutung sind. Diese Aspekte werden in den Lebensalltag des Seniorenwohnparks einfließen:

·    Erhaltung bzw. Förderung der Selbständigkeit aller Bewohner
·    Schaffung einer dafür förderlichen Wohn- und Lebensatmosphäre
·    Erhaltung und Förderung von alten und neuen sozialen Bindungen

Um dies zu erreichen, bedarf es für jeden Einzelfall je nach Wunsch und Hilfebedarf eines abgestuften Dienstleistungsangebotes, das mitmenschliche, psychosoziale Begleitung mindestens ebenso gewichtet, wie pflegerische und therapeutische Arbeit. Um es noch deutlicher zu sagen:
Zimmerreinigung, Körper- und Wäschepflege werden für uns zum Alltag gehören, aber wir sind davon überzeugt, daß die menschliche Zuwendung, Nähe und emotionale Sicherheit für unsere Bewohner höhere Bedeutung haben und von daher Vorrang haben müssen.

Unsere Dienstleistungsvarianten wollen wir nachfolgend im Einzelnen näher erläutern.


 


1.1.1    Konzeption in Betreuung, Pflege und Therapie

Das Ziel all unserer pflegerischen und therapeutischen Angebote wird für uns die Erhaltung bzw. Wiedererlangung einer Selbständigkeit sein. Dies gilt sowohl bei den Alltagsfertigkeiten als auch in allen übrigen Bereichen des Lebens. Als wichtiges durchgängiges Prinzip wird eine reaktivierende ganzheitliche Betreuung angestrebt.

Die Grundsätze der Qualitätssicherung sind deshalb für uns von hoher Bedeutung. Umsetzung, Fortschreibung der aktuellen Pflege-, Betreuungs-, Therapie- und Versorgungsstandards werden durch professionelle Planung, Organisation und Kontrolle der Arbeitsabläufe gewährleistet.

Sowohl in unserem Pflegeheim als auch in dem benachbarten, angrenzenden betreuten Wohnhaus ist die Lebens- und Milieuqualität stark auf die Bedürfnisse von betreuungsbedürftigen Senioren in Duingen zugeschnitten. Dabei ist es sehr wichtig, dass individuelle Erfordernisse berücksichtigt werden. Daher werden bei uns auch traditionelle, früher vorherrschende Strukturen des Tagesablaufes neben den therapeutischen Möglichkeiten bewohnerorientiert trainiert.

Wir pflegen und betreuen:

·    Krebskranke
·    Multiple Sklerose-Kranke
·    Blinde
·    Amputierte
·    Menschen mit inneren psychischen und neurologischen Erkrankungen
·    Sonstige Alterskrankheiten und -behinderungen
·    Alzheimer-Kranke, Demenzkranke



1.1.2    Soziale Betreuung, Aktivitäten, und Beschäftigungen

Unsere Gemeinschaftsräume werden sowohl den Bewohnern des Pflegeheims und des Betreuten Wohnens als auch den Angehörigen und Besuchern für

·    kleine und große Feste (z. B. Geburtstage, Jubiläen)
·    Gottesdienste
·    Spiele
·    Singkreis
·    Kurse z.B. für häusliche Pflege, Handarbeiten
·    Gymnastik
·    Gedächtnistraining

und vieles mehr zur Verfügung stehen.

Somit ist die Möglichkeit zu einer privaten Abgeschlossenheit gewährleistet, aber auch ein gemeinschaftliches Erleben von Freude und Abwechslung gegeben.

Darüber hinaus finden regelmäßige Außenaktivitäten wie Spaziergänge, Ausflüge und gemeinsame Einkäufe statt.

Wir stellen unsere Räumlichkeiten örtlichen Gruppen und Verbänden und z.B. Gymnastikgruppen (jüngerer Senioren) für Veranstaltungen und Treffen gerne zur Verfügung.  



1.1.3    Kurzzeit- und Urlaubspflege

In der Kurzzeitpflege des Pflegeheimes sollen Senioren aufgenommen werden, die nur vorübergehend eine besondere Versorgung, Pflege und Betreuung benötigen. Hauptsächliche Aufgabe soll hierbei die Entlastung von Pflegepersonen im häuslichen Umfeld sein (meist Angehörige), die durch Urlaub oder eigene Therapiemaßnahmen ihre eigene Leistungsfähigkeit stabilisieren wollen und daher für einen absehbaren Zeitraum nicht mehr zur Verfügung stehen. Da Pflegebedürftige dieses Angebot bis zu 4 Wochen jährlich in Anspruch nehmen können, ist es ihnen ermöglicht, so länger im gewohnten Wohnumfeld zu verbleiben.  

Natürlich kann Kurzzeitpflege auch als Anschlussbehandlung nach einem Krankenhausaufenthalt einer weiteren gesundheitlichen Stabilisierung dienen. Gegebenenfalls sind in dieser Zeit flankierende Maßnahmen wie zum Beispiel eine notwendige Wohnungsanpassung zu Hause zu ergreifen. Im Übrigen unterscheidet sich die Tagesstruktur in der Kurzzeitpflege prinzipiell nicht von der im vollstationären Bereich.

Für am Seniorenwohnpark Duingen interessierte Senioren, bietet die Kurzzeitpflege eine gute Möglichkeit das familiäre Zusammenleben in unserem Haus kennen und schätzen zu lernen. Vereinbaren Sie mir uns einen Termin zum "Probewohnen".





1.2    Heimkosten und deren Finanzierung

Unsere Heimentgelte sind abhängig von Ihrem Bedarf an Pflege sowie Ihrer Pflegestufe und stellen sich, derzeit noch unverbindlich, prospektiv wie folgt dar:


Pflegestufe                1            2            3


Tägliche Heimkosten    

davon für Pflegeleistungen    
davon Unterk. u. Verpfleg.    
davon Investitionskosten    

Monatlich (bei 30,42 Tagen)
berechnen  wir an Heimkosten    

abzüglich Leistungen
der Pflegekasse     

Heimkosten für den Bewohner
(netto)     


Sollte das Einkommen nicht ausreichen, tritt bei Pflegebedürftigkeit regelmäßig das zuständige Sozialamt als Kostenträger ein. Bei der Antragstellung sind wir gerne behilflich.



2    Gemeinwesen- und Gemeindeorientierung

Wegen der Hilfs- und Pflegebedürftigkeit unserer Senioren bemühen wir uns viele Angebote ins Haus zu holen. So werden uns je nach Wunsch und Bedarf verschiedene Ärzte, Friseur, Fußpflege, Krankengymnasten, Logopäden, Ergotherapeuten, Augenoptiker, Apotheker etc. besuchen.
 

Es wird gleichzeitig angestrebt mit unseren Bewohnern aktiv am öffentlichen Leben teilzuhaben. Dies wird durch Teilnahme an Veranstaltungen in der Gemeinde Duingen und in Hildesheim geschehen. So gehören Besuche in der Kirche, die Teilnahme am Schützenfest genauso wie Fahrten zum Hohnsensee in Hildesheim oder Einkaufsfahrten in die Hildesheimer Innenstadt zu unseren Maßnahmen, den uns anvertrauten Bewohner ein Mehr an Lebensqualität zu bieten.

Auch der Besuch und das Einladen von Schulklassen und benachbarten Kindergartengruppen soll im Interesse von Bewohnern aber auch Kindern, angestrebt werden.
 
Südansicht auf rückwärtigen Gebäudeteil

3    Leckere Speisen aus hauseigener Küche

"Essen hält Leib und Seele zusammen", deshalb legen wir großen Wert darauf, dass Sie das Essen genießen können. Persönliche Wünsche und Vorlieben werden von unserem Küchenteam weitestgehend berücksichtigt.

Unsere seniorengerechte, abwechslungsreiche und gutbürgerliche Küche bietet Ihnen leicht verdauliche, fettarme und ausgewogene Gerichte. Vollpension heißt bei uns, dass Ihnen neben Frühstück, Mittagessen, Kaffee und Abendessen z.B. bei Diabetes sogar nachts Zwischenmahlzeiten angeboten werden.
Selbstverständlich bieten Sonderkostformen sowie Diätmenüs je nach Notwendigkeit bzw. ärztlicher Anweisung.

Bewohnern des Betreuten Wohnens aber auch Menschen des näheren Umfeldes wird die Möglichkeit gegeben im Pflegeheim zu essen.


4    Betreutes Wohnen

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Pflegeheim bieten wir Ihnen ein individuelles, frei gestaltbares und komfortables Zuhause in "Betreuten Wohnungen". Die Bedingungen für eine selbständige Lebens- und Haushaltsführung, mit gleichzeitiger Hilfe im Not- und Bedarfsfall durch ein umfassendes Dienstleistungsangebot, sind in idealer Weise erfüllt. Die Barrierefreiheit, ferner durch einen Fahrstuhl, spielt bei unserem Betreuten Wohnen ab Frühjahr 2007 eine große Rolle.

Im Haus 1 (Fertigstellung ca. März 2007) sind die 12 gemütlichen Wohnungen mit zwei Zimmern (ca. 55-68 qm), einer kleinen separaten Küche, Abstellraum und einem seniorengerechten Bad ausgestattet. Damit Sie sich bei uns wohl fühlen, verfügen die Wohneinheiten über einen sonnigen Balkon oder eine Terrasse mit Blick in die Natur und benachbarte Felder.
Die Wohnungen des Hauses 1 werden durch Mittel des Landes Niedersachsen teilweise gefördert. Die Mietpreise liegen dadurch, abhängig von den Einkommensverhältnissen, bei ca. 4,85 bis 5,85 Euro (kalt) p. Quadratmeter. Dadurch bieten wir interessierten Senioren ein im Hildesheimer Land vergleichbar sehr günstiges Wohnen. Von Ausnahmen abgesehen, werden zum Mieten sog. Wohnberechtigungsscheine des Landkreises Hildesheim benötigt. Über die Voraussetzungen hierfür informieren wir Sie gerne.

Die 12 Wohnungen im Haus 2 (Fertigstellung 2008) haben neben einer Wohnküche auch ein rollstuhlgerechtes großes Bad. Die Mieter dieser Apartments benötigen keinen Wohnberechtigungsschein und unterliegen somit auch keinen Verdienstgrenzen. Der Mietpreis beträgt kalt 7  € pro m2 Wohnfläche.
Die Nebenkosten richten sich teilweise nach Ihrem persönlichen Verbrauch. Wir kalkulieren derzeit ca. 82 Euro monatlich. Die Wohnungen verfügen über moderne Verbrauchszähler.

Zu Ihrer Sicherheit verfügen sämtliche Wohneinheiten über eine Notrufanlage in Bad, Wohn- sowie Schlafzimmer. Diese ist mit dem benachbarten Pflegeheim verbunden und ständig mit Pflegefachkräften besetzt. Vor ungebetenen Gästen schützen Sie nicht nur unsere Aufmerksamkeit und Präsenz. Sie haben von Ihrer Wohnung auch die Möglichkeit den Eingangsbereich des Hauses per Bildschirm einzusehen und ankommende Besucher zu erkennen.

Neben dem Mietvertrag schließen die Bewohner des Betreuten Wohnen einen Grundbetreuungsvertrag mit uns. Für eine Betreuungspauschale in Höhe von 50 € pro Person  (75 € bei 2 Personen) bieten wir folgende Leistungen:

a)    Auskunft und Beratung in Fragen des täglichen Lebens
b)    Ansprechbarkeit über eine Notrufanlage Rund-um-die-Uhr, Beratung und Vermittlung
c)    Hilfe bei der Vermittlung in Behördenangelegenheiten und vergleichbaren Angelegenheiten (z.B. Sozialhilfe- und Sozialversicherungsfragen, Botengänge, Fahrdienst, Begleitung bei Einkäufen und Arztbesuchen, Hilfen bei der Erledigung des Schriftverkehrs)
d)    Vermittlung von hauswirtschaftlichen Dienstleistungen
e)    Durchführung von pflegerischer Betreuung und Versorgung im Falle einer akuten Notsituation bis zur Leistungsübernahme durch einen Notarzt, Krankenhaus bzw. Ambulante Dienste sowie Vermittlung von weiterer pflegerischer Betreuung im Anschluss an die akute Notsituation
f)    Vermittlung und Koordination von Freizeitangeboten und kulturellen Veranstaltungen sowie Herstellen von Kontakten im Rahmen der Nachbarschaftshilfe sowie zu Verbänden und Organisationen, insbesondere der Seniorenarbeit
g)    Vermittlung von sonstigen ambulanten Diensten sowie
h)    Hilfestellungen bei der Geltendmachung von Ansprüchen gegenüber anderen Kostenträgern.

Sämtliche weiteren Serviceleistungen können, nach vorheriger Vereinbarung, von den von uns betreuten Senioren und deren Angehörigen in Anspruch genommen werden:

·    Mittagessen im Pflegeheim                4,52 € pro Tag oder
incl. Getränke                        127,60  € monatlich
·    Vollverpflegung (ohne Nachmittagskaffee)        9,16 € pro Tag oder
incl. Getränke                         255,20 € monatlich
·    Wöchentliche Reinigung der Wohnung            3,70 € pro ¼ Stunde
·    Hausmeisterdienste für Kleinreparaturen        3,90 € pro ¼ Stunde
·    Rasenmähen incl. Maschineneinsatz            15,50 € pro ½ Stunde
·    Häusliche Pflegehilfe 6.00 Uhr - 20.00 Uhr        4,50 € pro ¼ Stunde
·    Häusliche Pflegehilfe 20.00 Uhr - 6.00 Uhr        5,50 € pro ¼ Stunde
·    Wäschereinigung und Pflege                - auf Anfrage -
 
Die gerade im Alter so wichtigen sozialen Kontakte fördern wir durch vielfältige Aktionen. Alle Senioren des Betreuten Wohnens sind herzlich dazu eingeladen, die Veranstaltungen und Feste im benachbarten Pflegeheim zu besuchen.

Wir sehen privates Wohnen, unterstützende Maßnahmen und Hilfen im Notfall als die besten Voraussetzungen für ein gesichertes, zufriedenes und aktives Leben im Alter. Das Angebot des Betreuten Wohnens richtet sich auch an Senioren, die keine sog. Pflegestufe nach der Pflegeversicherung haben.


5    Arbeitgeber Seniorenwohnpark

Mit Beherbergung und Pflege von 80  zum Teil schwerpflegebedürftigen Senioren werden zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen neuen Arbeitsplatz im Seniorenwohnpark finden. Wir gehen derzeit von ca. 45 Personen in Vollzeitanstellung aus. Durch ein modernes System der Mitarbeiterführung unterscheiden wir uns hier klar von konkurrierenden Senioreneinrichtungen.

Wir stellen an unsere Mitarbeiter hohe Anforderungen hinsichtlich Fachlichkeit, stetigem Lernen, Flexibilität aber auch "Herzenswärme" und Fähigkeit einen sehr guten Umgangston zu pflegen. Hierfür bieten wir unseren Mitarbeitern einen vergleichbar sehr sicheren Arbeitsplatz, ein sehr gutes Betriebsklima sowie die Aussicht Spaß und Arbeit zu verbinden. Unsere Mitarbeiter haben die Möglichkeit, sich mit uns an der Dienstleistung für Senioren zu begeistern.

Neben examiniertem Pflegepersonal stellen wir des weiteren Pflegehilfskräfte (auch in Teilzeit), Hauswirtschaftspersonal in Küche, Waschküche und Hausreinigung, einen Hausmeister und eine Mitarbeiterin der Verwaltung ein. Um unsere Qualität stetig zu verbessern und Synergieeffekte zu nutzen kooperieren wir in Haustechnik, Verwaltung und Pflegedienste sehr stark mit anderen Pflegeheimen.

Die Pflege und Betreuung unserer Bewohner wird dem Anspruch einer fachgerecht medizinischen und nach Erkenntnissen der modernen Pflegewissenschaft ausgerichteten Qualität gerecht. Zur Erfüllung dieses Anspruches sind wir auf ausreichend examinierte Pflegefachkräfte angewiesen. Pflegehilfskräfte werden in hausinternen Fortbildungen entsprechend professionalisiert.

Es ist jedoch besonders hervorzuheben, dass wir zu Schaffung eines familiären Wohnklimas nicht nur auf gute Bildung und Berufserfahrung Wert legen können. Wichtig sind uns noch mehr: Warmherzigkeit, Toleranz, gute Manieren und sehr gutes Einfühlungsvermögen in die Sorgen, Probleme, Ängste und Nöte älterer Menschen!

 
 

Chriffre Schellerten

Altenheim Pflegeheim Seniorenheim Altersheim Heim Duingen Edemissen Burgdorf Peine Celle Altenpflegeheim Senioren, Eltze Hannover Pflegeversicherung PSG II Osnabrück DLR Liliane Mook Natalia Ilnizki Natalia Engel Christian Heinrich Bambis Garten GmbH Seniorenwohnpark Senioren-wohnpark Duingen Giesen Axel Witte Wolfgang Schulz Heimkosten Altenpfleger Krankenpfleger Altenpflegerin Krankenschwester Pflegehelfer Pflegehelferin Zivildienstleistender Zivildienststelle Zivildienst Zivildienstleistende Bad Salzdetfurth Detfurth Ausbildung Diät Diabetes Sucht Demenz Alzheimer Park Parkanlage Garten Sonne Kreissparkasse Sparkasse Volksbank Homepage Internet Einzelzimmer Doppelzimmer Betreutes Wohnen Altenwohnung Seniorenwohnung Apartment Apartments Gesundheit Fürsorge Wetter Altenwohnungen




Haben Sie Fragen? Wir informieren Sie sehr gerne…

Seniorenwohnpark Duingen GmbH
Am Bahnhof 3

Hohes Rott 10
31089 Duingen
Telefon
05185/ 957 496


www.senioren-wohnpark.net

--
Viele Grüße
Christian Heinrich

Seniorenwohnpark Giesen GmbH
Obernweg 21
31180 Giesen
Tel. 05121-2835784


Seniorenwohnpark Bambis Garten GmbH
Welle 11
31311 Uetze
Tel. 05173-922621

Seniorenwohnpark Schellerten GmbH
Farmser Straße 22

31174 Schellerten
Tel. 05123-4004711